Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt | Nachricht senden

SpectraProbe XE

Das SpectraProbe XE ist ideal für die permanente Farbmessung und Kontrolle während der laufenden Produktion. Die Online-Messung gibt sofort Auskunft, so dass Entscheidungen schnell und sicher getroffen werden können. Dadurch wird die Produktions-Qualität auf hohem Niveau gehalten.

Online Farbmessung auf höchstem Niveau

Durch die Echtzeit-Messung entfällt auch das aufwendige Analysieren von Proben im Labor und es kann jederzeit schnell eine Produktionsänderung erfolgen, ohne auf Laborwerte warten zu müssen. Die vielseitigen Fähigkeiten des SpectraProbe XE lassen sich in vielen verschiedenen Bereichen einsetzen, z.B. im Textilbereich, in der Papierproduktion und im Coating-Bereich.

Farbkontrolle im laufenden Produktionsprozess

Während der Herstellung von vielen Produkten ist die Farbe ein wichtiger Parameter für dessen Aussehen und Qualität. Für einen Kunden ist eine konsistente Farbe ein Kriterium für Qualität. Wird während der Produktion eine konstante und reproduzierbare Farbqualität erreicht, bewirkt dies eine Ausschussreduktion, weniger Reklamationen und geringere Zurücknahmen.

Optimierte Produktion steigert Produktivität und Produktionskapazität

Das SpectraProbe XE Farbmanagement-System von HunterLab ist Teil eines Prozesses, um Ihre Farbziele zu erreichen. Dieses System mit einem hochwertigen Spektralphotometer misst kontinuierlich das Produkt auf der Produktionslinie und ermittelt alle farbrelevanten Daten über die gesamte Breite des Produktes. Dieses System wird erfolgreich in verschiedenen Anwendungen eingesetzt. Ein kurzer Auszug sind Textil, Coating, Papier und Kunststoff.

Farbanalyse: Das Auge im Prozess

Der erste Schritt im Farbmanagement-Prozess beginnt mit der Implementierung einer visuellen Qualitätssicherung. Wird Farbe aber zu einem entscheidenden Parameter, ist die Fehlerhäufigkeit und Inkonsistenz der visuellen Beurteilung zu groß. Daher wurde die industrielle Farbwahrnehmung, Messung und Auswertung entwickelt. HunterLab bietet Lösungen für die gesamte Vielfalt an Anwendungen an, um den gesamten Produktionsprozess abzudecken: Transportable Farbmessgeräte für den Warenein- und Ausgang, Laborgeräte für Entwicklung und QC, Online für die Echtzeitkontrolle in der Fertigung.

Die visuelle Beobachtung von Farbe wurde erstmals instrumentell quantifiziert mit dem weltweit verbreiteten Tristimulus - Farbmessgeräten und den Farbkoordinaten (XYZ), welche mit den Grundfarben übereinstimmen. Später wurde ein präziserer, dreidimensionaler Farbraum definiert (CIE L*a*b*) mit L* für Helligkeit, a* für Rot/Grün und b* für Gelb/Blau. Diese dreidimensionale Definition liefert eine akkurate Umsetzung der menschlichen Farbwahrnehmung. Natürlich sind auch weitere Parameter wie Lichtart, Normbeobachter und Gerätegeometrie entsprechend der Normen nach DIN und ASTM zu berücksichtigen. Alle HunterLab Messgeräte verfügen über diese Umsetzung.

Kontinuierliche Echtzeit – Farbmessung: Schnelle Reaktion auf Farbdifferenzen

Wird Farbe zu einem wichtigen und kritischen Prozessparameter, sind Investitionen in QC Messgeräte vergleichsweise schnell amortisiert. Eine kontinuierliche Farbmessung mit Online Messgeräten bietet signifikant erhöhtes Potential zur frühzeitigen Erkennung von Farbdiffferenzen, die zu Qualitätsunterschieden und letztendlich zu Kosten führen. Das SpectraProbe XE liefert dem Anwender schnelle Information über den Prozess und die Qualitätssicherung wird erhöht. Effekte einer Prozessunterbrechung können minimalisiert werden, wenn das Farbverhalten online analysiert und somit gesteuert werden kann. Aufwendige Laboranalysen können so reduziert werden. Das SpectraProbe XE und die EasyMatch OL Software sind für den 24/7 Einsatz in der Produktion entwickelt worden. Die gesamte Konzeption wird den enormen Anforderungen einer Produktionsumgebung gerecht.

OL Farbmessung ergibt ein Farbprofil der Produktion

Die automatische Datensammlung einer kontinuierlichen Echtzeit - Farbmessung liefert ein Profil der gesamten Produktion. Diese Aufzeichnungen können eine sehr wichtige Hilfe in der Fehlerkorrektur bieten. Mittels dieser Daten kann eine Relation zwischen Farbe und anderen Prozessparametern wie Temperatur, Geschwindigkeit und Farbstoffen gefunden werden. Andere Einflüsse wie Rohstoffe, Rezeptur und zeitliche Variationen können in Relation zur Produktfarbe quantifiziert werden. Der Fingerabdruck jeder Produktion kann somit dauerhaft gespeichert werden und Sie können Ihren Kunden einen umfassenden Qualitätsnachweis bieten.

Technische Details...

Spezifikationen:  
Messprinzip: Zweistrahl-Spektrophotometer
Spektralbereich: 400nm bis 700nm
Wellenlängenauflösung: < 3nm
Effektive Bandbreite: 12nm equivalent triangular
Lichtquelle: Xenon Blitzlampe (> 500.000 Blitze)
Stromversorgung: 100-240 VAC, 47-63 Hz
Gewicht: Support Unit: 13.6 kg, Sensor: 34 kg
Abmessungen (H/B/T): Support Unit: 61cm, 50.8cm, 25.4cm; Sensor: 58.4cm, 52.6cm, 29.2cm

Optionen

  • Traversierung mit programmierbaren Erfassungsmustern
  • Temperaturkompensation mit Hilfe von Hard- und Software
  • Vollintegration der Steuerung durch PC und Touch Screen zur Bedienung
  • Client/Server Architektur für Steuerung von jedem beliebigen Ort
  • Kühlervarianten zur Kompensation hoher Umgebungstemperaturen
  • Notfallsteuerung zum Offline Modus
  • Analog- und Relaisausgänge
  • Optische und akustische Warnschaltungen

Automatische Kalibrierung

Die primäre Kalibrierung des Spektralphotometers wird mittels einem Schwarz- und Weißstandard durchgeführt. Diese Standards sind rückführbar nach NIST. Für die automatische Kalibrierung ist eine spezielle Halterung integriert, welche automatisch die Standards auf eine zur Probe äquivalenten Distanz an die Messöffnung bringt.

Integrierung in das Prozessleitsystem

Das SpectraProbe XE kann in Prozessleitsysteme (DCS) integriert werden. Es stehen Analogausgänge und Relais Karten zur Verfügung. Eine serielle Datenverbindung steht auf Anfrage zur Verfügung. Alternativ kann aber auch der Datenexport der EasyMatch OL Software verwendet werden, um die Messdaten in Ihr System zu integrieren.

Sensor & Positionierung

Der optische Sensor (Spektralphotometer) ist in einem IP65 Gehäuse untergebracht. Er wird oberhalb der zu messenden Probe bzw. Produktionslinie Position montiert. Diese Position kann fix, oder aber auch variabel sein. Für die variable Version wird eine Traversierung verwendet, deren Steuerung vollautomatisch über die Support Unit erfolgt. Der Konfiguration sind hier keine Grenzen gesetzt (z.B. Notfallsysteme für ein automatisches Entfernen des Sensors).

Mit Hilfe der Traversierung und der integrierten Steuerungssoftware kann der Benutzer zwischen verschiedenen Erfassungsmustern auswählen. Zudem besteht die Möglichkeit, Muster und Erfassungsgeschwindigkeit frei zu definieren.

Farbmessungen werden mit einer Messgeschwindigkeit von 20 Messungen pro Sekunde durchgeführt. Die Lichtquelle ist eine pulsierende Xenonlampe .Abhängig von der Gerätekonfiguration wird eine Oberfläche von entweder 25 mm (kleine Messblende) oder 65 mm (große Messblende) unter einem Winkel von 0° beleuchtet. Das reflektierende Licht wird zirkular unter 45° gemessen. Diese zirkulare Beobachtung erfolgt über einen Ring mit 9 symmetrisch positionierten Glasfasern. Das reflektierte Licht wird dann in einen Polychromator geleitet, der es über ein holographisches Diffraktionsgitter in die verschiedenen Wellenlängen des Spektrums auftrennt. Ein Silikondetektor wandelt diese Lichtsignale in elektrische Signale um, welche die Reflexion vom Produkt mit 10 nm Auflösung in einem Bereich von 400 bis 700 nm wiedergeben. Diese Signale werden verstärkt und über einen Digital-Signalprozessor in farbmetrische Daten umgerechnet. Die Berechnung der Farbdaten kann sowohl in der Support Unit als auch in der PC Software erfolgen.

Verschiedene Systemkomponenten werden in einer separaten Einheit (Sensor & Support Unit) unter Schutzart IP 65 eingebaut: Stromversorgung, Module für Temperaturkontrolle, Steuerung der Traversiereinrichtung, Mikroprozessor, optionaler Alarm, Relais, Analoge Ausgangskarten, verschiedene Schnittstellen und Produktionsunterbrechungsdetektoren. Die Datenübertragung vom Sensor verläuft über eine RS 232/485 Schnittstelle.

Gerne senden wir Ihnen per Email und/oder Post ein aktuelles Angebot zu. Bitte senden Sie uns eine kurze Nachricht, falls möglich mit einer Anwendungsbeschreibung.

Nachricht senden